Hamm-Kliniken IS(S)T gut!

Bewusst und mit Lust - Unser Ernährungskonzept

Essen bedeutet für uns nicht nur Nahrungsaufnahme, es bedeutet Lebensqualität. Die Ernährung verfolgt bei uns einen ganzheitlichen Ansatz, der den Patienten während der Reha ein Gefühl für gesunde und bewusste Ernährung nahelegen soll – ohne dabei den Genuss zu vernachlässigen. Zudem lassen sich mit der richtigen Ernährung viele Krankheiten und gesundheitliche Beschwerden positiv beeinflussen. Wir wünschen uns, dass unsere Patienten diese Erkenntnisse auch mit in ihren Alltag nach der Reha einfließe lassen können.

Dabei beruht unser Konzept auf zehn Schwerpunkten.

Ernährungsberatung vor Ort: Immer präsent und ansprechbar

Unsere Ernährungsberatung kann in Einzel- oder auch in Gruppengesprächen durchgeführt werden. Die Ernährungsgruppen befassen sich mit Themen wie gesundes Zu- oder Abnehmen, der Ernährung bei hohem Blutzuckerspiegel oder nach Darmoperationen, Fettstoffwechselstörung und vielem mehr. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Ernährungsprobleme wie Appetitlosigkeit, Schluckstörungen oder Magen-Darm-Beschwerden, die mit der Krebserkrankung einhergehen können oder als Therapiefolge aufgetreten sind. Neben den Beratungen bieten unsere Diätassistenten auch Lehrküchen zum gemeinsamen gesunden Kochen an.

Während der Mahlzeiten sind unsere Diätassistenten im Speisesaal präsent und ansprechbar und auch nach der Reha können Sie sich bei Fragen über unser Rückrufformular von uns beraten lassen.

Der Patient im Fokus

Wir tauschen uns aus – und haben Ihre Probleme im Blick. Es wird darauf geachtet, dass Patienten zum Essen erscheinen. Wenn etwa Probleme mit der Nahrungsaufnahme bestehen (es wird zum Beispiel kaum etwas gegessen), erfolgt eine Rückmeldung von Küche und Service an die Ernährungsberatung, die den Patienten bei Bedarf persönlich ansprechen kann.

Bestens beraten und betreut

Es besteht ein fester Stamm aus qualifizierten Mitarbeitern, der an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung von Menüs, Lehrküchen oder Produkteinkäufen arbeitet. Dieses interdisziplinäre Expertenteam besteht aus diätetisch geschulten Köchen und Diätassistenten.

Der Austausch erfolgt regelmäßig und patientenorientiert. Auch abteilungsübergreifende Sitzungen zu einzelnen Patienten gehören zur Routine. Bei besonderen Einschränkungen oder Beschwerden tauschen sich unsere Kollegen abteilungsübergreifend aus, um den Patienten ganzheitlich betreut zu wissen und ein Ernährungskonzept für ihn zu entwickeln, das er während der Reha testen, erlernen und nach der Reha in seinen Alltag integrieren kann.

Essen ist Lebensqualität: Auch in der Rehaklinik

Genuss ist ein Muss! Das gilt auch für das Essen in unseren Kliniken. Unsere Speisesäle versprühen gemütliche Restaurantatmosphäre. Jeder erhält bei Anreise seinen festen Platz im Speisesaal und spart dadurch die tägliche Suche nach passender Tischgesellschaft. Durch die großzügigen Öffnungszeiten kann jeder in Ruhe seine Mahlzeiten einnehmen – sonntags bieten wir ein gemütliches Langschläfer-Frühstück an!

Dank hauseigener Küche können wir unsere Patienten und Gäste stets mit frisch zubereiteten Speisen verwöhnen. Morgens und abends kann man sich an reichhaltigen Buffets bedienen und mittags stehen in der Regel drei Menüs zur Auswahl, die um eine Vorspeisensuppe und einen Salat sowie ein Dessert ergänzt werden können.

Unser aufmerksames Servicepersonal rundet die Wohlfühlatmosphäre im Speisesaal ab und erinnert so an einen gewöhnlichen Besuch im Restaurant. Regelmäßig verwöhnen unsere Köche die Gäste mit besonderen Themenabenden, bei denen sie regionale (z.B. Vogelsberger Abend oder Badischer Abend) oder internationale (z.B. italienischer oder griechischer Abend) Speisen sowie Gala-Dinner zubereiten.

Frisch und hausgemacht

Hausgemacht schmeckt es doch am besten! Wir bereiten unsere Speisen ausschließlich in den hauseigenen Küchen zu statt Fertiggerichte über Catering Dienste zu beziehen. Wir verzichten weitestgehend auf den Einsatz von künstlichen Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen und setzen bevorzugt auf saisonale Lebensmittel und schonende Zubereitungstechniken. Mit unserem Vier-Wochen-Speiseplan, die sich an die DGE-Richtlinien und an das Prinzip der ausgewogene vollwertig gestaltete Kostform anlehnen, garantieren wir außerdem, dass sich während eines Rehaaufenthaltes kein Gericht wiederholt.

Bei der Erstellung des Speiseplans experimentieren unsere Köche gerne mit neuen Produkten und so genannten Food Trends. Dementsprechend wird unsere Speisekarte regelmäßig angepasst und verändert: Hätten Sie gedacht, dass wir sogar Veggie-Burger und Süßkartoffelpommes servieren?

Nachhaltigkeit im Visier

Spätestens seit unserer "Hamm-Kliniken goes green" Initiative erkennt man deutlich, dass uns die Umwelt  am Herzen liegt. Hierbei geht es uns aber nicht nur um Strom- und Energieverbrauch, sondern um einen ganzheitlichen Ansatz des Nachhaltigkeitsgedankens. Nach Möglichkeit beziehen wir unsere Lebensmittel daher von regionalen Lieferanten, setzen bewusst ein Augenmerk auf kreative Gerichte ohne Fleisch (mittags gibt es immer mindestens ein vegetarisches Gericht) und legen besonders großen Wert auf einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und Verpackungsmüll.

Wenn also kurz vor Ende einer Mahlzeit die Buffetplatten nicht mehr ganz so üppig belegt sind, liegt es nicht daran, dass unser Serviceteam nachlässig ist, sondern dass wir bewusst darauf verzichten, eine neue Platte anzubrechen, deren Reste nach Ende der Speisesaalöffnungszeiten entsorgt werden müssten. Sollten Sie etwas vermissen können Sie uns gerne ansprechen.

Flexibilität wird GROSS geschrieben

Nach Möglichkeit versuchen wir auf individuelle Bedürfnisse und Beschwerden, Allergene oder spezielle Ernährungsformen bei der Speisenzubereitung Rücksicht zu nehmen. Allergene werden zu jeder Mahlzeit gesondert ausgewiesen und auch die Nährwertangaben der einzelnen Mittagsmenüs können eingesehen werden. Sie möchten vorab wissen, ob Ihr spezielles Ernährungskonzept während der Reha umgesetzt werden kann oder Sie haben eine ernährungsspezifische Frage, die Ihnen schon vor Reha-Antritt auf der Seele brennt? Nutzen Sie unser Rückrufformular! Unsere Ernährungsberatung wird Ihnen Ihre Fragen beantworten.

Gesunde und bewusste Ernährung selbst erlernen

Wir helfen unseren Patienten, Ihre Ernährung ausgewogen zu gestalten, ohne auf den Genussfaktor verzichten zu müssen. Durch eine gute Deklaration der Speisen und die Buffetschulung wird eine gesunde, abwechslungsreiche Zusammenstellung der Speisen erlernt und vorgelebt.

Vorportionierte Teller beim Mittagsmenü helfen Ihnen ein Gefühl für empfohlene Mengen und Portionsgrößen zu bekommen. Dabei soll die breite und kreative Auswahl von Gerichten und Speisen Ihre Neugierde wecken und Sie dazu animieren, neue Lebensmittel zu probieren und sich alternative Zubereitungsarten abzuschauen. Außerdem können Sie sich zweimal täglich am Salatbuffet bedienen. Zu jedem Mittagsgericht gehört eine Gemüsebeilage und sowohl morgens als auch abends erwartet Sie ein frisches und abwechslungsreiches Obstangebot (Umsetzung der 5-am-Tag Vorgaben).

Unser eigenes Hamm-Kliniken Kochbuch kann Sie schließlich dabei unterstützen, auch nach dem Reha-Aufenthalt gesund und ausgewogen zu kochen, ohne dabei den Genuss zu vergessen.

Arbeitsgrundlage: Einhaltung gesetzlicher Vorgaben

Bei der Speisenzubereitung und -ausgabe binden wir uns an rechtliche Bestimmungen und Verordnungen sowie an Empfehlungen und Referenzwerte. Im Einzelnen sind das:

  • Rechtliche Vorgaben zu Lebensmittelhygiene und Lebensmittelrecht
  • Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung (LMKV), Nährwertkennzeichnungsverordnung (NKV), Kennzeichnung von Allergenen, Zusatzstoff- Zulassungsverordnung (ZZulV)
  • Empfehlungen der Fachgesellschaften, der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sowie den Vorgaben der Deutschen Krebshilfe, sowie der deutschen Krebsgesellschaft
Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.