Selbsthilfegruppen

Die Diagnose Krebs und ihre Behandlung hinterlässt nicht nur körperliche Spuren sondern auch seelische. Wie geht es weiter? Warum ich? Sind die zentralen Fragen in den Köpfen vieler Betroffener. Familie und Freunde stellen zwar häufig eine große Stütze dar, manchmal kann es aber auch hilfreich sein, sich mit Menschen auszutauschen, die sich in derselben Situation befinden. Diese findet man vor allem in Selbsthilfegruppen, denn hier treffen Menschen zusammen, die alle eines gemeinsam haben: Sie möchten über ihre Probleme austauschen und nicht allein sein. Selbsthilfegruppen können eine Unterstützung in vielerlei Hinsicht bieten. Sie eigenen sich zum Erfahrungsaustausch, um Tipps zu verschieden Thematiken zu erhalten und manchmal sind Sie einfach Trostspender und Ablenkung.

Um herauszufinden, wo sich die nächste geeignete Selbsthilfegruppe in Wohnortnähe befindet, kann sich in erster Linie an den behandelnden Arzt, eine Krebsberatungsstelle oder die Krankenkasse wenden. Doch auch schon während Ihres Reha-Aufenthalts können Sie sich bei unseren Sozialberungen informieren.

Nachfolgend haben wir Ihnen einige hilfreiche Link für Krebsbetroffene zusammengestellt. Auch über diese Verbände und Organisationen können Sie die richtige Selbsthilfegruppe für sich finden.

Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.