31.01.2020

Über 2.700 € von Bürgern der Region – für Bürger der Region

Klinik Bellevue spendet Erlöse aus Weihnachtsmarkt an die Tafel im Bergwinkel e.V.

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Klinik Bellevue in Bad Soden-Salmünster ihren Weihnachtsmarkt und konnte erneut ein Wachstum verzeichnen. Dieses Jahr fanden bereits 27 Aussteller Platz in den Räumlichkeiten der Eingangshalle und des Foyers der Fachklinik für onkologische Rehabilitation.

Sie boten allerlei Kunsthandwerk und Dekorationsartikel aus Holz, Metall, Wolle oder Papier an, Schmuck, Kosmetik und Wellnessprodukte, sowie regionale Erzeugnisse wie Bioeier, Mehl, Nudeln und Honig. Auch „Elanie Naturmarkt“, der im kommenden Monat als Unverpacktmarkt in Hausen eröffnet, war als Stand am Markt vertreten und bot seine nachhaltigen Produkte an.

Aus den Erlösen der Bewirtung, der Tombola und einer Spendenbox kam eine stattliche Spendensumme von über 2.700 Euro zusammen. Die Bewirtung der Veranstaltung wurde vom klinikeigenen Küchenteam übernommen und die dazugehörigen Lebensmittel von der Klinik gesponsert. Chefkoch Rainer Hubert und sein Team boten deftige Bratenbrötchen, Vogelsberger Beutelches und süße Waffeln an – verkauft wurden die Leckereien von freiwilligen Helfern aus der Mitarbeiterschaft. Auch die Tombola mit über 200 Preisen wurde von Klinikangestellten betreut.

Die Spendenübergabe an die Tafel im Bergwinkel e.V. fand im kleinen feierlichen Rahmen am 29.01.2020 statt, zu der alle Helfer geladen waren. Drei Vorstandsmitglieder nahmen den Scheck dankbar entgegen. Janina Grant als kaufmännische Leitung der Klinik Bellevue dankte den geladenen Mitarbeitern für ihr Engagement und freute sich über die wachsende Beteiligung am Weihnachtsmarkt, der inzwischen sehr guten Zuspruch von Besuchern aus der Region findet.

Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.