01.12.2016

Herausforderung: Rehabilitation und Schmerzen

Symposium des Reha-Kompetenzzentrums Bad Kreuznach

Am 30.11.2016 fand in der ACURA Karl-Aschoff-Rehabilitationsklinik das Symposium des Reha-Kompetenzzentrums Bad Kreuznach unter dem Titel „Herausforderung: Rehabilitation und Schmerzen" statt.

Das Reha-Kompetenzzentrum ist eine Kooperation von fünf Rehabilitationseinrichtungen in Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg, die sich zum Ziel gesetzt haben, ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Rehabilitationsforschung, sowie der Fort- und Weiterbildung in der Rehabilitation zu stärken. Alle 5 Kliniken beteiligten sich an der Veranstaltung.

Mit 60 Teilnehmern, u. a. niedergelassene Ärzte und Betroffene, war die Veranstaltung gut besucht.
Nach der Begrüßung hielt Frau Dr. med. Dorothee Mansmann, Leitende Ärztin der Klinik Nahetal, einen Vortrag zum Thema „Aktuelle Schmerztherapie von Krebspatienten mit toxischer Polyneuropathie“. Weitere Referenten waren Dr. med. Martin Leber, Oberarzt der Psychosomatischen Fachklinik St. Franziska-Stift, zum Thema „Psychosomatische Behandlung von chronischen Schmerzstörungen“, Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Schwarting, Ärztlicher Direktor der ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz AG, zum Thema „Therapieansätze bei rheumatologischen Patienten und Dr. med. Johannes Oepen, Ärztlicher Direktor der Klinik Viktoriastift, zum Thema Rehabilitation bei Kindern und Jugendlichen mit chronischen Schmerzen.

Die Veranstaltung fand bei allen Referenten und Teilnehmern großen Anklang.

Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.