16.06.2016

Gut gelaunter Besuch in der Klinik Bellevue

"Lebenseinstellung nach Brustkrebs e.V." aus Aschaffenburg

Am Mittwoch, dem 15.06.2016 besuchte der Selbsthilfeverein „Lebenseinstellung bei Brustkrebs e.V.“ unsere Klinik Bellevue in Bad Soden-Salmünster.

Die Selbsthilfegruppe wurde im Jahr 1993 gegründet und ist seitdem stets gewachsen. Im Austausch mit Gleichbetroffenen können die Mitglieder erfahren, dass sie mit ihren Sorgen und Problemen keineswegs allein sind. Dabei können sie offen über sich, ihre Ängste und Gefühle sprechen, ohne auf die sonst verbreitete Rücksicht von Nicht-Betroffenen zu stoßen. Darüber hinaus erfolgt ein Austausch über fachliche Informationen und Tipps im Umgang mit der Erkrankung bzw. der medizinischen Behandlung.

In diesem Rahmen wurde auch der Ausflug in unsere Klinik Bellevue organisiert. 18 Damen aus dem Raum Aschaffenburg trafen gegen 10.30 Uhr in der Klinik ein und erhielten einen Begrüßungsvortrag von Chefarzt Dr. Meybier. Dieser klärte den Unterschied zwischen Rehabilitation und Anschlussrehabilitation, gab hilfreiche Tipps für einen erfolgreichen Reha-Antrag und informierte über rechtliche Gegebenheiten wie das Wunsch- und Wahlrecht. Am Ende des Vortrags fand noch eine offene Fragerunde statt, in der Dr. Meybier Antworten zu Medikationen, psychischen und physischen Therapien gab.

Nach dem Vortrag erhielten unsere gut gelaunten Besucherinnen eine Hausführung von der Assistentin der kaufmännischen Leitung, Frau Beck und versammelten sich anschließend fröhlich plaudernd in der großen Sporthalle. Hier wurden Sie von Sportlehrer Martina Tzschoppe in Empfang genommen und zu einer Stunde Qigong, einem chinesisches Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationssystem, eingeladen.

Tiefenentspannt und voller neuer Eindrücke und Erkenntnisse rundete ein gemeinsames Mittagessen den gelungen Ausflugstag ab.

Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.