27.03.2017

Fachpublikum begeistert

Voller Erfolg beim Fachtag Sozialarbeit in der Klinik Park-Therme

Zum zweiten Mal nach 2013, lud die Klinik Park-Therme zu einem Fachtag Sozialarbeit für Berufskolleginnen und -kollegen der kooperierenden Belegerkliniken ein. Inhaltlich sollte es neben den vielfältigen Änderungen, die sich durch das neue Pflegestärkungsgesetz für unsere Patienten ergeben, vorwiegend um Themen des hämato-onkologischen Behandlungsschwerpunktes in der Klinik Park-Therme gehen.

Der Einladung unter der Überschrift "Krebs et cetera" folgten 18 Kolleginnen und Kollegen aus Akutkrankenhäusern aus ganz Baden-Württemberg. Das große Interesse an den brandaktuellen Themen stellte Erwartungen in den Raum, die dank der ausgezeichneten und hocherfahrenen Referenten vollends erfüllt werden konnten.

Dr. Schubert, leitender Arzt der Klinik Park-Therme, machte mit seinem Vortrag den Anfang. Er stellte den Schwerpunkt der hämatologischen Onkologie vor und zeigte eindrücklich, welche körperlichen Folgen onkologische Langzeittherapien haben können und wie sich diese Einschränkungen auf das tägliche Leben der Patienten auswirken.

Herr Rimkus von der Bundesagentur für Arbeit machte deutlich, wie sich der Dschungel durch die Paragraphen nach dem Krankengeldanspruch (der sog. Aussteuerung) darstellt. Der Fokus des Vortrags lag auf Netzwerkarbeit.

Herr Schlegel von der AOK Südlicher Oberrhein zeigte beeindruckend, welche Änderungen die Pflegeversicherung seit Anfang des Jahres zu verzeichnen hat: von 3 Pflegestufen zu 5 Pflegegraden.

Service und Küche begeisterten mit einem Buffet am Vormittag und am Nachmittag, bestehend aus appetitlich hergerichteten Snacks und erfrischenden Getränken – hier blieb kein Wunsch offen. Die Krönung bildete allerdings das leckere Mittagessen, mit Eisvarianten zum Dessert. In der anschließenden Hausführung bekamen die Gäste einen Eindruck über die räumliche Ausstattung der Klinik und sie konnten die vielfältigen Angebote in den therapeutischen Abteilungen kennenlernen.

Die Teilnehmer des Fachtages waren mehr als begeistert von dem großen Engagement, das auf breiter Ebene sichtbar wurde; angefangen von Behandlung und Versorgung der Patienten, bis hin zu den vielen Möglichkeiten, die wir zusätzlich bieten. "Der Fachtag war eine Fortbildung in schönem Ambiente", wie eine Teilnehmerin sagte. Alles sei sehr sorgfältig und aufmerksam bedacht gewesen; das gute Essen, der Shuttleservice, der Blumen-schmuck, u.v.m.

Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.