Medizin und Pflege

Indikationen

Die Klinik Nahetal behandelt ein breites Spektrum an onkologischen Erkrankungen. Alle unsere Behandlungsverfahren sind in Diagnostik und Therapie darauf ausgerichtet, die Symptome der jeweiligen Krankheit zu beseitigen oder zumindest zu lindern. Die folgenden Indikationen für die stationäre Nachbehandlung, einschließlich AHB, sind dabei abgedeckt.

Geschwulsterkrankungen:

  • der Verdauungsorgane (Speiseröhre, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Gallenwege, Leber)
  • der Brust
  • der weiblichen Geschlechtsorgane
  • maligne Systemerkrankungen (lymphatisches und blutbildendes System)
  • der Nieren und der ableitenden Harnwege
  • der Schilddrüse und Thoraxorgane

Gastroenterologische Erkrankungen:

  • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Behandlung nach komplizierten Bauchoperationen

Zusatzindikationen bzw. weitere Behandlungsschwerpunkte:

  • Wundheilungsstörungen
  • Ernährungsprobleme nach Operationen im Bereich des Magen-Darm-Traktes
  • Stomaversorgung
  • Stuhlinkontinenz
  • Harninkontinenz
  • Schmerzzustände
  • Lymphoedem
  • Polyneuropathien
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Bronchialerkrankungen
  • weitere Begleiterkrankungen aus dem Gebiet der inneren Medizin (z.B. Diabetes mellitus)
  • psychosomatische Störungen
  • Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen
  • Dialyse am Ort

► Weitere Informationen zu unseren Fachbereichen finden Sie hier.

Ärzteteam

Unser Ärzteteam ist für Sie da! Neben einer umfassenden internistischen Diagnostik bietet unser Haus eine fachärztliche Betreuung für

  • Innere Medizin 
  • Gastroenterologie
  • Gynäkologie
  • Hämatologie/Onkologie
  • Allgemeinmedizin

Unser Ärzteteam besteht aus zwölf engagierten Fachkräften mit unterschiedlichen Indikationen und Schwerpunkten. Das Ziel ist es stets, Funktionseinschränkungen unterschiedlichster Art zu lindern und zu mindern und Ihnen somit ein Stück Lebensqualität zurück zu geben.
In einem medizinischen Aufnahmegespräch legen Sie gemeinsam mit ihrem behandelnden Arzt individuelle Rehabilitationsziele fest und erarbeiten den speziell auf Ihre Bedürfnisse ausgelegten Therapieplan.
Auch während Ihrer Reha möchten wir Ihnen medizinische Betreuung und Versorgung garantieren. Bei Gesprächsbedarf können Sie immer ein offenes Ohr finden. Wenden Sie sich einfach an die Ihre Therapeuten, die Termindisposition oder direkt in der Sprechstunde an Ihren behandelnden Arzt.

 

Pflege

Die Pflege ist für uns ein wichtiger Bestandteil im Heilungsverlauf des Patienten. Gerade im onkologischen Bereich können die pflegerischen Maßnahmen sehr vielfältig sein. Unser Pflegeteam nimmt jeden Patienten schnellstmöglich auf, begleitet ihn durch die gesamte Rehabilitation und bereitet mit ihm – wenn nötig – die Nachsorge vor. Unsere Kollegen überprüfen und fördern zunächst die vorhandenen Fähigkeiten des Patienten und unterstützen ihn dann dabei, seine individuellen Ziele zu erreichen. Das Team besteht dabei aus Gesundheits- und Krankenpfleger/Innen, Arzthelfer/Innen und MTA's.

Rehabilitationspflege heißt für uns:

  • Unterstützen der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Unterstützung der Eigenverantwortung
  • Hinführung zur Wiederherstellung der Selbstständigkeit
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Pflegeanamnese

Bei jedem Patienten erfolgt am Anreisetag eine Pflegeanamnese. Diese besteht in der Einschätzung des Allgemeinzustandes und der Sammlung von Informationen über pflegerelevante Probleme. Sie ist Voraussetzung, um gemeinsam Pflegeziele festzulegen und eventuelle Pflegemaßnahmen während des Reha-Aufenthalts zu planen. Bei der Pflegeanamnese wird auch der Hilfsmittel- und Beratungsbedarf des Patienten erhoben.

Für die spezielle Beratung und Versorgung unserer Patienten haben wir folgende ausgebildete Pflegeexperten:

  • Stomaexperten
  • Kontinenztrainer
  • Wundmanager
  • Breast Care Nurse (Wöchentlich findet eine Schulung mit praktischen Übungen an Silikonmodellen zur Selbstuntersuchung der Brust für alle an Mamma-Ca erkranken Patienten statt. Bei Bedarf finden individuelle Dessous- und Prothesen-Einzelberatungen statt.)
  • Palliativ Care
  • Assistenz bei ärztlicher Diagnostik im pflegerischen Bereich

 

Diagnostik

Diagnose nach modernen Erkenntnissen

Die Grundlage für eine erfolgreiche Therapie bildet eine sorgfältige klinische Untersuchung. Dafür setzen wir zeitgemäße Diagnosetechniken ein. Alle Techniken sind auf die bei uns behandelten Indikationen onkologischer Erkrankungen abgestimmt.

Unsere Fachärzte setzen sich bei der Aufnahmeuntersuchung intensiv mit den Symptomen Ihrer Erkrankung auseinander. Aufgrund der Informationen aus dem ärztlichen Gespräch, dem körperlichen Untersuchungsbefund sowie den Vorbefunden entwickeln wir ein therapeutisches Konzept. Die Therapie wird gezielt auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt und in Absprache mit Ihnen geplant und durchgeführt.

Routinemäßig führen wir eine ausführliche klinische Aufnahmeuntersuchung sowie systematische Laboruntersuchungen durch. Eine rehabilitationsbezogene Diagnostik bestimmt die Form und den Umfang aller therapeutischen Maßnahmen, die in Absprache mit Ihnen durchgeführt werden.

Unser diagnostisches Spektrum umfasst je nach Erfordernis:

  • Bildgebende diagnostische Verfahren wie Ultraschall oder Computertomografie
  • Labordiagnostik wie Blut- und Blutgasanalyse, Urinstatus, Analyse der Körperflüssigkeiten, endokrine Laboranalysen (die Schilddrüse, Hypophyse, Nebennieren und Gonaden betreffend) und vieles mehr
  • Funktionsdiagnostik wie Langzeit-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung, Lungenfunktionsanalyse, Urodynamik- und Uroflowmessung oder den PAD-Test zur Messung des Urinverlustes bei einer Harninkontinenz
  • Invasive Diagnostik wie diagnostische Punktionen, und endoskopische Untersuchungen der Speiseröhre, Magen und des Zwölf-Finger-Darm, der Harnblase, des Dickdarms und des Analkanals
Zertifiziertes QM-System DIN EN ISO 9001:2008Qualitätspreis Schleswig-HolsteinExzellente Qualität in der RehabilitationManagementanforderungen der BGW zum ArbeitsschutzQualitätspreis des Förderkreises Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V.